Kranschein
Ladekran, Fahrzeugkran & Portalkran

  • Ausbildungen zur Bedienung von Lade-, Fahrzeug- oder Portalkranen
  • Ab einem Alter von 18 Jahren
  • Ausbildung nach gesetzlich vorgegebenem Lehrplan
  • Förderung der Ausbildungskosten möglich
  • Schulungen auch direkt im Unternehmen möglich
Partnerschaften
für Firmen
möglich!

Der Kranschein
im Überblick

Ablauf
der Ausbildungen

Termine für deinen
nächsten Kurs

Deine Vorteile
bei uns

Die Kran­­ausbildungen
im Überblick

Diese Ausbildungen bieten wir an

Bei uns kannst du drei unterschiedliche Kranscheine machen. Diese sind:

  • Flurgesteuerte Lauf-, Bock- und Portalkrane, Säulen- Dreh- und Wandschwenkkrane bis 300 kNm (9 Unterrichtseinheiten)
  • Ladekran bis 300 kNm (21 Unterrichtseinheiten)
  • Ladekran über 300 kNm (31 Unterrichtseinheiten)

Durch diese Ausbildungen bist du berechtigt alle Lade- bzw. Fahrzeugkrane oder Hallenkrane bis zu den vorgeschriebenen Einschränkungen zu bedienen.

Diese Voraussetzungen musst du erfüllen

Für alle Kranscheine gelten folgende gesetzliche Bedingungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • 100% Anwesenheitspflicht

Das lernst du in der Kran­­führerschein Ausbildung in Innsbruck

In der theoretischen und praktischen Ausbildung lernst du alles, was du zum Bestehen der Prüfung und zum sicheren Kranlenken wissen musst. Die Lerninhalte bei TIROX entsprechen dabei dem gesetzlich vorgeschriebenen Lehrplan. Unter anderem werden folgende Punkte im Kurs genau erklärt:

  • Welche wichtigen rechtliche Grundlagen (Arbeitnehmerschutzvorschriften, Normen und Richtlinien zum sicheren Führen von Kranen) du in der Praxis beachten musst.
  • Aus welchen Bauteilen ein Kran besteht und welche Funktionen der Kransockel, der Hubarm, die Steuereinrichtung und andere Komponenten erfüllen.
  • Wie du die maximale Tragfähigkeit eines Krans erkennen und das Gewicht der Last berechnen kannst.
  • Worauf du beim Aufnehmen, Heben und Absetzen von Lasten achten musst.
  • Wie du dich mit deinen Kollegen beim laufenden Kranbetrieb richtig verständigst und worauf du zum Beispiel beim Einweisen achten musst.

 

Mit diesen Kosten musst du rechnen

190 €

Portalkran

450 €

Fahrzeug- und Ladekran bis 300 kNm

570 €

Fahrzeug- und Ladekran über 300 kNm

Auf Anfrage

Unternehmensschulungen

Förderung von bis zu 50 % möglich!

Du kannst beim Land Tirol eine Bildungsgeld-Förderung beantragen. Der Antrag muss innerhalb von 2 Wochen nach Beginn der Ausbildung gestellt werden. Anspruch auf Förderung haben:

  • Arbeitnehmer/innen, freie Dienstnehmer/innen, Lehrlinge und öffentlich-rechtlich Bedienstete
  • Arbeitslose und Arbeitssuchende
  • Wiedereinsteiger/innen und Berufseinsteiger/innen
  • selbständige Unternehmer/innen mit nicht mehr als 9 Mitarbeiter/innen

Mehr Informationen rund um die Förderung findest du auf der Seite des Bildungsgeld-update vom Land Tirol. Dort findest du auch das entsprechende Formular. Bei Fragen zur Förderung kannst du dich gern an uns wenden.

 

 

Teilerbild-kranschein-innsbruck

So läuft die Kran­schein Aus­bildung
in Innsbruck ab

standort-icon-blau

Schritt 1: Wir beraten dich unverbindlich & kostenlos

Nutze bei Fragen einfach unser Kontaktformular, schreib uns eine E-Mail (info@tirox.at), ruf uns an (+43 512 364540) oder komm persönlich bei uns vorbei.

standort-icon-blau

Schritt 2: Du meldest dich bei uns in der Fahrschule an

Dafür benötigst du

  • einen amtlichen Lichtbildausweis (Pass oder Personalausweis) oder (falls bereits vorhanden) deinen Führerschein
  • ein EU-konformes Passfoto
standort-icon-blau

Schritt 3: Du nimmst an der theoretischen und praktischen Ausbildung teil

Die Anzahl der Theorie- und Praxisstunden hängt vom gewählten Modul ab.

  • Flurgesteuerte Lauf-, Bock- und Portal- krane, Säulen- dreh- und Wand schwenk- krane bis 300 kNm: 9 Unterrichtseinheiten, davon eine Einheit für praktische Übungen
  • Ladekran bis 300 kNm: 21 Unterrichtseinheiten, davon 1 Einheit für praktische Übungen, sowie zwei frei gestaltbare Übungen, welche nach Bedarf für Theorie oder Praxis verwendet werden
  • Ladekran über 300 kNm: 31 Unterrichtseinheiten, davon 1 Einheit für praktische Übungen, sowie drei frei gestaltbare Übungen, welche nach Bedarf für Theorie oder Praxis verwendet werden
standort-icon-blau

Schritt 4: Du absolvierst die theoretische und die praktische Prüfung

Die theoretische Prüfung besteht aus Multiple-Choice-Fragen, offenen Fragen und praktischen Beispielen, welche zu mindestens 80 % richtig beantwortet werden müssen.

Bei einer praktischen Prüfung zeigst du, dass du Lasten sicher mit dem Kran transportieren kannst.

zielfahne

Schritt 5: Du erhältst deinen Kranschein

Nach positiv abgeschlossener Prüfung erhältst du deinen Kranführerschein.

schritte-strasse-berufskraftfahrer-ausbildung

Unsere nächsten Termine für die
Kranschein­ausbildung in Innsbruck

uhr-icon-termin
04.07.2021
uhr-icon-termin
Auf Anfrage

Partner­schaften für Firmen:
Kranschein und viele weitere Führer­scheine in Innsbruck

 

Sie sind Unternehmer, Abteilungsleiter oder in einer ähnlichen Position tätig und suchen einen Partner, der Ihre Mitarbeiter auf hohem Niveau ausbildet? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bilden Ihre Mitarbeiter in vielen unterschiedlichen Bereichen aus und viele Kurse können auf Wunsch sogar vor Ort in Ihrem Unternehmen stattfinden.

Diese Führer­scheine sind neben dem Kranschein im Rahmen von Partnerschaften möglich:

Busführerschein

Dank Busführerschein (D) dürfen Ihre Mitarbeiter Fahrzeuge mit mehr als 8 Passagieren fahren. Das Mindestalter für den D Führerschein ist 21 Jahre. Sind Ihre Mitarbeiter bereits im Besitz eines C Führerscheins, sind für den D Führerschein nur jeweils 4 Theorie- und Praxiseinheiten notwendig.

D95 Grundqualifikation

Die D95 Grundqualifikation ist notwendig, um einen Bus für berufliche Zwecke fahren zu dürfen. Neben einer Ausbildung im Umfang von 16 Unterrichtseinheiten ist eine Prüfung notwendig. Die D95 Grundqualifikation kann gemeinsam mit dem Führerschein D erworben werden.

D95 Weiterbildung

Seit 2008 sind alle beruflichen Busfahrer verpflichtet, alle fünf Jahre eine 35-stündige D95 Weiterbildung zu absolvieren. Eine Prüfung ist nicht notwendig.

LKW-Führerschein

Mit dem LKW Führerschein dürfen Ihre Angestellten Kraftwägen über 3.500 kg höchstzulässiger Gesamtmasse und maximal acht Sitzplätzen fahren.

C95 Grundqualifikation

Die C95 Grundqualifikation ist notwendig, um einen LKW für berufliche Zwecke fahren zu dürfen. Neben einer Ausbildung im Umfang von 16 Unterrichtseinheiten muss eine Prüfung absolviert werden.

C95 Weiterbildung

Seit 2010 müssen alle beruflichen LKW Fahrer im Abstand von fünf Jahren eine 35-stündige Weiterbildung absolvieren.

E Führerschein

Der E-Führerschein berechtigt zum Ziehen von Anhängern, ohne Gewichtsbeschränkung. Mit dem DE Führerschein darf ein Bus mit Anhänger gefahren werden, mit dem CE Führerschein ein LKW mit Anhänger.

Staplerschein

Der Staplerschein kann ab einem Alter von 18 Jahren gemacht werden. Es gibt Tages-, Abends- oder Wochenendkurse – auch individuelle Kombinationen sind möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Gefahrgut­lenker­aus­bil­dung (ADR Aus­bil­dung)

Müssen Ihre Mitarbeiter Gefahrgut transportieren? Dann ist eine entsprechende Ausbildung notwendig. Diese besteht aus einem Basiskurs (18 Unterrichtseinheiten plus praktische Übungen) sowie dem Aufbaukurs Tank (12 Unterrichtseinheiten) und dem Aufbaukurs Klasse 1 und Klasse 7 (jeweils 8 Unterrichtseinheiten).

Unsere Partner

innbus.178x0-is-pid1
postbus.190x0-is-pid1
ledermeier.334x94-cropx32y19-is.211x0-is-pid1
iv-west.182x0-is-pid1
oeaw_logobr.105x0-is-pid1
lifegoeson_logo-oh.71x0-is-pid1
bsa_logo_20180712.80x0-is-pid1
Sie haben Interesse an einer Firmen-Partnerschaft?